Magna Charta

Rebecca Gablé erzählt Geschichte mit den Mitteln des Unterhaltungsromans. Ihr neuer Schmöker ist leichte Kost – und eine interessante Anmerkung zum Brexit-Chaos, geht es doch um die Geburtsstunde der Demokratie.

 Eine Trilogie sollte es werden, Teufelskrone ist aber bereits der sechste Band um die Waringhams: eine fiktive Adelsfamilie des englischen Mittelalters, mit deren Hilfe Rebecca Gablé reale Geschichte rekonstruiert.

Im neuen Band widmet sich die Mittelalterexpertin dem, was Hollywood längst auserzählt hat: der Geschichte um Richard Löwenherz und seinen meist verteufelten Bruder John. Bemerkenswert an dem 1.000 Seiten-Schmöker ist, dass die Autorin vom Niederrhein andere Akzente setzt.

Warum ihr das wichtig ist, hat sie mir in einem Interview für das Buchjournal gesagt:

»Die Legende und die Verfilmungen sind weit von der Historie entfernt, und es war mir ein Anliegen, ein paar Dinge richtigzustellen. Vor allem: Richard Löwenherz war ein erbarmungsloser Schlächter und vollkommen empathieunfähig. Darum war er militärisch meistens erfolgreich, und das hat seinen Ruhm begründet.«

Sein Bruder und Nachfolger John gilt dagegen als der schlechteste König, den England je hatte. Ist dieses Image verdient? »Es gab schlimmere – zum Beispiel Richard«, betont Gablé. John hat sie aber vor allem als historische Hauptfigur gewählt, weil seine Biographie so viel unbekannter ist als die des schillernden Bruders.

»Gereizt hat mich auch die skurrile Tatsache, dass Johns größte Leistung eine unfreiwillige war: Die Unterzeichnung der Magna Charta, die ihm 1215 abgerungen wurde – sie gilt als Geburtsstunde des Rechtsstaates und der parlamentarischen Demokratie. Ich fand es enorm spannend, zu erzählen, wie es dazu gekommen ist.«

Und heute? Der britische Premier bemüht sich mit allen Kräften darum, die Grenzen des Rechtsstaats und der parlamentarischen Demokratie so weit auszuhebeln, wie es nur geht. Das Parlament ist zutiefst gespalten und nur sehr eingeschränkt mehrheitsfähig. In Teufelskrone kann man nachlesen, auf welche Wurzeln dieses Parlament zurückgeht.

Rebecca Gablé: Teufelskrone. 30. August 2019. Lübbe, 928 Seiten, 28 Euro

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.