Marschmädchen

Delia Owens Debütroman fällt aus dem Rahmen, ist leise und sehr berührend. Die Zoologin, die lange in afrikanischer Einsamkeit forschte, erzählt von einem Kind, das allein in einer Marschlandschaft überleben muss.
Weiterlesen

Verrückt, bizarr, faszinierend

Ein Thriller, der aus dem Rahmen fällt: Außergewöhnliche Heldin, außergewöhnliche Mischung aus Action und Sensibilität, schlichter Heldinnenverehrung und Differenzierung.
Weiterlesen

Mords-Stress

Achtsamkeit ist das neue Yoga: der ultimative und garantierte Entspannungs-, Glücks- und Sinngeber. Aber es geht noch viel mehr, das zeigt dieses schräge Krimidebüt eines Anwalts und TV-Comedy-Autors.
Weiterlesen

Alles ist Politik

Umstritten, bewegend, nachdenkenswert: Werke von Ai Weiwei sind in Düsseldorf zu sehen, die Kunst und Politik eng verbinden. Für die, die es nicht in die Ausstellung schaffen, ist der Katalog eine Alternative. 
Weiterlesen

Freiheit pur

Das Konzept ist immer noch verheißungsvoll: Ein Ex-Militärpolizist vagabundiert durch Amerika – ohne Gepäck und anderen Ballast, kein Besitz, keine Versicherungen, keine Verpflichtungen, kein Ziel.
Weiterlesen

Respekt

Warum ist die #MeToo-Debatte nach wie vor wichtig? Was macht das Thema so kompliziert? Carolin Emcke denkt über Lust, Macht und Unterwerfung in einem anspruchsvollen 100 Seiten-Text nach.
Weiterlesen

Lebensfragen

Daniela Krien erzählt von Frauen in Leipzig, deren Lebens- und Liebesgeschichten sie locker verbindet. Das Spannende an diesem Roman ist der Reflexionsraum, den sie öffnet.
Weiterlesen

Cooler Sound

Ausgezeichnete Bücher, bemerkenswerte Autorin: Hotel Cartagena erscheint zwar erst Ende September, war aber jetzt schon Anlass, mit Simone Buchholz über ihre Krimis zu sprechen.
Weiterlesen

Obsessiv

Jung, gutaussehend, Migrationshintergrund – und Leïla Slimani schreibt über Sex: Kein Wunder, dass ihr Roman abgeht. Lesenswert ist »All das zu verlieren« aber tatsächlich.
Weiterlesen

Kriegsfolgen

Schwerer, aber wichtiger Lesestoff: Soldaten aller Siegermächte haben vergewaltigt – über dieses lang gehütete Tabu schrieb Miriam Gebhardt 2015. Jetzt hat sie mit Kindern der Opfer gesprochen.
Weiterlesen

Starke Frauen

Rwandan Daughters ist ein Bildband, von dem ich hoffe, dass er etwas verändert: dass er den Frauen hilft, die der Fotograf Olaf Heine porträtiert hat. Und Leser_innen nachdenken lässt.
Weiterlesen

Schwarz-Weiß-Bilder

Bluebird ist der Titel eines Songs von John Lee Hooker. Zudem der Titel eines bemerkenswerten Krimis, der in einem winzigen Dorf in Ost-Texas verortet ist und sich mit Rassismus auseinandersetzt.
Weiterlesen

Rauchzeichen

Als einer der aktuellen Literatur-Stars durfte – musste? – Ferdinand von Schirach sich in Thomas Gottschalks neuer Bücher-Show zeigen. Lesenswert ist der neue Band dennoch.
Weiterlesen

Gestrandet

Eine liebevolle und zugleich traurige Kindheit, das prekäre Leben von Mutter und Tochter in einem Auto – aber Jennifer Clement gibt ihren Figuren Würde. Mein Tipp: Unbedingt lesen.
Weiterlesen

Finanzkrise

Wichtiges Thema, aber für einen Thriller ist das zu wenig: Marc Elsberg strickt seine neue Geschichte um die Gier von Superreichen und um Wirtschaftstheorien.
Weiterlesen

Was ist der Mensch?

Diese Texte erschienen 1963, ihre Bedeutung haben sie aber nicht verloren: Sie sind noch heute ein beeindruckendes, bewegendes Plädoyer für Würde und Menschlichkeit.
Weiterlesen

Sand im Getriebe

Eine Frau wird gesucht in der Mojave-Wüste, so scheint es. Tatsächlich hat Jonatham Lethem in diesem Roman vor allem Amerika unter Donald Trump im Visier.
Weiterlesen

Kind im Schatten

Ein wunderbares Memoir: über die berühmten Eltern; die Familie, die sie nie waren; die Sehnsucht nach dem Vater, nach Ingmar Bergman – und die Mühe, »ich« zu werden.
Weiterlesen